Engagierter Nachwuchs gesucht!

Hier mal ein Aufruf in eigener Sache: Die BAföG- und Sozialberatung der Uni Hannover sucht zurzeit dringend Nachwuchs zur Verstärkung des Beratungsteams. Zur Zeit sind wir eine studentische Gruppe von sechs Leuten verschiedener Fachbereiche, die in eigenen Beratungsräumen Studierenden zu Fragen des BAföG- und Sozialrechts (Krankenversicherung, ausländische Studierende, Wohngeld, ALG II etc.) Hilfe anbietet.

Erst vor kurzem haben wir über verschiedene Kanäle versucht, neue Leute für die Mitarbeit in der Beratung zu gewinnen. Da einige Interessenten die Stelle nun doch nicht angetreten haben, und in der Zwischenzeit schon wieder Leute auf ihren Abschluss zusteuern, haben wir wieder, bzw. immer noch, Stellen an engagierte und freundliche Personen zu vergeben.

Wir erwarten interessierte Studierende mit:

  • Interesse an der ehrenamtlichen Beratung von Studierenden und der Bereitschaft zum sozialen Engagement
  • Teamfähigkeit und Kommunikationsfreudigkeit
  • Verantwortungsbewusstsein und Zuverlässigkeit
  • Interesse an sozialpolitischen Themen sowie der Wille sich in die juristische Materie des BAföG einzuarbeiten
  • Und einer längerfristigen Perspektive (mindestens 1 1/2 Jahre)

Wir bieten euch:

  • Eine umfassende Einarbeitung und Qualifizierung (sowohl intern, als auch bei externen Bildungsstätten)
  • Einen abwechslungsreichen Beratungsalltag
  • Die Mitarbeit an Flyern, Broschüren und Artikeln
  • Und natürlich ein sehr nettes Team

Die Tätigkeit findet im Rahmen sog. SachbearbeiterInnenstellen des AStA statt und umfasst 4 Stunden in der Woche. Vergütet wird diese Arbeit mit einer Aufwandsentschädigung.

Wenn ihr Lust habt bei uns zu arbeiten, kommt einfach auf eine unserer Dienstbesprechungen (immer am ersten Dienstag im Monat um 19:30h in den Räumlichkeiten des AStA). Dort klären wir in einem lockeren Gespräch die wichtigsten Fragen und versuchen uns erstmal kurz kennenzulernen. Danach lernt ihr die Beratung in einer vierwöchigen Hospitationsphase kennen, um im Anschluss zu klären ob sowohl wir uns, als auch ihr euch eine Zusammenarbeit vorstellen könnt.

Die Hospitation ist für uns als Beratung und auch für die Hospitierenden eine extrem wichtige Einrichtung. Wir als Beratung nutzen diese Zeit um euch kennenzulernen und zu schauen, ob das sowohl menschlich, als auch von der Beratungstätigkeit passen könnte. Dazu gehört auch, dass ihr in der Hospitationsphase Interesse zeigt und Fragen stellt, sofern gerade kein Beratungsgespräch stattfinden sollte. Vielleicht haben wir es versäumt, die Wichtigkeit dieser Kennenlernphase hervorzuheben. Diese ergibt sich daraus, dass wir unsere Arbeit selbst verwalten, und uns deswegen mögen und aufeinander verlassen können müssen. Eine vierwöchige Hospitationsphase bedeutet nicht, dass ihr in den vier Wochen jeden Tag in jeder Schicht anwesend sein müsst.

Wenn ihr noch Fragen habt oder euch bewerben wollt, dann kommt einfach mal zu unseren Sprechzeiten vorbei oder schreibt eine Mail an sozbr2004@yahoo.de . Ihr braucht keine Bewerbungsmappen oder dergleichen einreichen. Sagt einfach, warum ihr Lust habt bei uns mitzumachen und wer ihr so seid.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar